Come as you are.

Du kannst zu einer Biodanzasession kommen ohne besondere Voraussetzungen zu erfüllen. Tanz- oder Bewegungserfahrung ist nicht erforderlich. Du darfst Dich mit Deinem Körper superwohl oder auch unsicher fühlen. Es ist ok, wenn Du Dich in der  Begegnung mit anderen Menschen ganz leicht und entspannt fühlst, oder Dir diese manchmal auch Angst macht.

 

Deine Hautfarbe, Deine ethnische, soziale oder berufliche Herkunft bzw. Hintergrund wird kein Anlass zu Diskrimierung sein. Es spielt auch keine Rolle, ob Du Dich als hetero-/bi-/homo-/transsexuell empfindest, oder Dich auf keine Weise einordnen möchtest. 

 

Wenn Du zum Ziel hast, eine positive Einstellung zu Deinem Körper und zu anderen Menschen  zu entwickeln und Lust darauf hast, Dich zu bewegen, hast Du alles was Du brauchst.

 

Die Schnuppersessions können ganz locker und unverbindlich besucht werden.

Die Kurse selbst finden bei mir  immer in einer geschlossenen Gruppe statt, damit maximales Vertrauen, Nähe und Entspannung wachsen kann. Hierzu braucht es daher Deine Bereitschaft, verbindlich dabei  zu sein.

 

Viele Menschen nutzen Biodanza zur seelischen Stabilisierung, insbesondere auch nach psychischen Erkrankungen oder Krisen. Das kann sehr hilfreich sein.

 

Biodanza ersetzt allerdings keine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung. Im Falle akuter psychischer Erkrankungen ist eine vorherige, vertrauliche Rücksprache sinnvoll.