Ablauf einer Session.

Eine Biodanza-Session, auch "Vivencia" genannt, dauert etwa 1,5-2 h. Die Grundstruktur bleibt immer gleich, auch wenn die Sessions inhaltlich je nach Thema sehr unterschiedlich sein können.

 

Am Anfang steht der Kreis der Worte, in dem jeder der möchte kurz erzählt, wie es ihr/ihm gerade geht und vielleicht auch mit welchem Anliegen Du gekommen bist. Dies schafft Vertrauen und hilft dem Biodanzaleiter, die Session entsprechend der Bedürfnisse der Teilnehmer zu gestalten.

Danach folgen verschiedene Übungen zur Vitalisierung des Körpers, Kontaktaufbau und Integration. Dieser Teil ist oft sehr aktiv, Du kannst Dich austoben und Stress abbauen.

Die Stunde geht dann allmählich in einen ruhigeren Teil über, in dem unter anderem tiefe Regeneration, aber auch Begegnungen mit sich selbst oder innerhalb der Gruppe stattfinden.

Verschiedene Hauptübungen gehen auf die zentralen Themen der Teilnehmer und der Stunde ein.

Gegen Ende wird es wieder aktiver, damit Du entspannt, aber wach in Deinen Alltag zurückkehren kannst.

Die ganze Session findet in einem fortlaufenden Fluss statt, so dass Dein Kopf abschalten kann. Das Ziel sind echte Erlebnisse, die Du bis in jede Pore Deines Körpers spürst, nicht konstruierte Wahrheiten oder kluge Interpretationen. 

 

Alle Übungen sind natürlich freiwillig. Solltest Du zwischendurch eine Auszeit benötigen oder eine Übung nicht mitmachen können oder wollen, ist das kein Problem.